Abenteuer Arktis und Skitour im Iran!

Abenteuer Arktis und Skitour im Iran!

Skiclub Schliersee veranstaltet Vortragsreihe im Markus Wasmeier Freilichtmuseum

 

Unter dem Motto „Zsammhalten im Oberland“ konnte der Skiclub in diesem Jahr die Expeditionsleiterin Birgit Lutz für einen besonderen Abend gewinnen. Lutz wohnt seit 10 Jahren in Schliersee und bricht von hier immer wieder auf zu ihrem eigentlichen Arbeitsplatz, die Arktis, auf. Dort führt sie u.a. wissenschaftliche Projekte für das Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung durch. Ihre Erlebnisse hat sie auch bereits als Schriftstellerin in mehreren Büchern veröffentlicht.

In ihrem Vortrag am Donnerstag, den 8. Oktober um 20.00 Uhr erzählt sie von ihrer Skitour mit dem Schweizer Abenteurer Thomas Ulrich von einer russischen Station zum Nordpol.

110 KM führte ihr Weg über das gefrorene Polarmeer. Sie erzählt kurzweilig und mit vielen Anekdoten und tollen Bildern über die Nordpolregion.

Eintritt an der Abendkasse ab 17.30 Uhr beträgt 10.00 € 

Der Erlös der Veranstaltung kommt der Nachwuchsförderung des Skiclubs zu Gute.

 

Am Donnerstag, den 12. November um 20.00 Uhr wird Martina Pomper, 2. Vorsitzende des Skiclubs Schliersee, über eine ganz außergewöhnliche Skitour berichten. Mit eindrucksvollen Bildern wird sie den Zuhörern über ihre Skitour im Iran erzählen. Sie war aber nicht nur in den Bergen Irans unterwegs, sondern sie schildert auch die kulturellen Gegensätze der islamischen Republik und seiner Hauptstadt Teheran.

Der Eintritt hierzu ist frei, um eine Spende für die Skiclub Jugend wird gebeten. 

Eintritt ist auch hier ab 17.30 Uhr im Markus Wasmeier Museum.

An beiden Tagen ist das Markus Wasmeier Freilichtmuseum ab 17.00 Uhr für die Gäste der Vorträge geöffnet und der Eintritt ins Museum ist frei. 

Die Gastronomie im Wirtshaus „Zum Wofen“ ist jeweils bis 19.00 Uhr geöffnet. 

Unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! können gerne für die Veranstaltungen Tische reserviert werden.

Leider muss in diesem Jahr der traditionelle „Seniorentag“ für Mitglieder des Skiclubs entfallen. Der Skiclub Vorstand bedauert das sehr, sieht aber aufgrund der derzeitigen Situation keine andere Möglichkeit. „In Pandemiezeiten sollten wir uns alle gegenseitig schützen und nicht weiteren Gefahren aussetzen“, meint Skiclub Vorstand Michi Wörfel.

GT

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Related Articles